www.lhp-rechtanwaelte.com
StartAktuelle ThemenSelbstanzeigeZahl der Selbstanzeigen nimmt rapide zu

Zahl der Selbstanzeigen nimmt rapide zu

Zahl der Selbstanzeigen nimmt rapide zu

Die Bundesregierung teilte im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage der Fraktion DIE LINKE mit, dass im Jahr 2012 wurden aus 15 Bundesländern bisher 10.760 Selbstanzeigen wegen Steuerhinterziehung gemeldet worden seien. Offizielle Vergleichszahlen zu früheren Jahren gebe es nicht, weil Angaben zur Selbstanzeige erst für das Jahr 2012 neu in die Statistik aufgenommen worden seien (BT-Drucks. 17/14054).

Hinweis der Steueranwälte: Auch wenn keine offiziellen Zahlen für 2013 bekannt sind, so entspricht es der Praxiserfahrung, dass die Bereitschaft zur Abgabe einer Selbstanzeige zunimmt und sich Betroffene nach einer Erstberatung vermehrt für diese Möglichkeit entscheiden. Nicht zuletzt die Weißgeld-Strategie der Schweizer Banken (verbunden mit Aufforderungen, bis zu einem bestimmten Termin die Legalisierung nachzuweisen) führt zu einem vermehrten Handlungsdruck. Diese Zahlen spiegeln sich auch in aktuellen Medienberichten wieder. Laut verschiedener Berichte soll die Zahl der Selbstanzeigen im ersten Halbjahr 2013 mittlerweile bei mehr als 14.500 liegen. So seien beispielsweise in Bayern in den ersten sechs Monaten 6.635 Selbstanzeigen bei den Finanzbehörden eingegangen. Ein wesentlicher Grund hierfür ist wohl das Scheitern des Steuerabkommens mit der Schweiz.

LHP: Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater PartG mbB
Köln

Theodor-Heuss-Ring 14, 50668 Köln,
Telefon: +49 221 39 09 770

Zürich

Stockerstrasse 34, 8002 Zürich,
Telefon: +41 44 212 3535