Ihre Fachanwälte rund um das Thema Steuern
StartAktuelles

Themen im Focus

Aktuelle Themen aus Recht, Steuern und Wirtschaft

LHP Rechtsanwälte berichten über aktuelle Entwicklungen und Neuerungen rund um Steuerstrafrecht, Steuerrecht und Gesellschaftsrecht und informieren zu ausgesuchten Fachthemen. Lesen Sie im Fachblog fundierte Berichte und Analysen zu Neuregelungen der Selbstanzeige, bleiben Sie am Laufenden bei Internationalem Steuerrecht und Informationsaustausch oder informieren Sie sich über Rechte und Pflichten bei Betriebsprüfung.

AktuellesAktuellesFachblogFachblog
Fachblog

Einsprüche wegen Zinshöhe 6% bei Aussetzungszinsen

Nachdem der Gesetzgeber nun im Juli 2022 nur die Zinshöhe für Nachzahlungszinsen reduziert hat, besteht zur Zeit keine Hoffnung auf eine marktübliche Anpassung von Aussetzungszinsen.
Aktuelles

Influencer im Visier der Finanzverwaltung

Influencer – was ist das? Influencer, Blogger, Podcaster, Youtuber, Content Creator... die Bezeichnungen sind ebenso vielfältig wie die steuerlichen Konsequenzen ihrer Einkünfte. Unter der von uns exemplarisch gewählten Sammelbezeichnung „Influencer“ versteht man Menschen, die in sozialen Medien…
Aktuelles

Die Besteuerung von Non-Fungible-Token (NFT)

Durch das mittlerweile zweite Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 10. Mai 2022 wird die ertragssteuerliche Einordnung von Kryptowährungen immer klarer. Was jedoch in allen 90 Randziffern nicht einmal erwähnt wird, sind Non-Fungible-Token (NFT).
Fachblog

AStBV (St) 2022 erneuert: Anweisungen für das Steuerstrafverfahren

Die Finanzverwaltungen haben ein Update für die Anweisungen für das Steuerstrafverfahren (AStBV - St - 2022) veröffentlicht. Wie schon in der bisherigen Fassung sollte die Möglichkeit eines Fahrverbots auch bei Steuerhinterziehung gesehen werden.
Aktuelles

Urteil FG Münster stärkt den Übergang von Unternehmen

Eine neue Entscheidung des FG Münster vom 24.11.2021 stärkt den Übergang von Unternehmen und gibt Hoffnung auf eine langersehnte Änderung der Verwaltungspraxis zu § 13b Abs. 2 S. 2 ErbStG.
Fachblog

Bayern will Compliance in die Steuerprüfung einbeziehen

Im Rahmen eines Pilotprojekts wird Bayern in Betriebsprüfungen gezielt Compliance-Systeme in Unternehmen einbeziehen. Damit steigt die Bedeutung von steuerlichen Compliance-Systemen.
Fachblog

Datenherausgabe "nach GdPDU" bei Betriebsprüfung: Aufforderung ist rechtswidrig

Der BFH stellte fest, dass die Aufforderung zur Herausgabe von Daten "nach GdPDU" rechtswidrig ist. Im Einzelfall sollte geprüft werden, welche Folgen sich hieraus zugunsten des Unternehmens ergeben können.
Fachblog

Betriebsprüfung: Offenlegung der Schätzgrundlagen (Akteneinsicht)

Eine aktuelle Entscheidung des FG München erleichtert die Möglichkeit, vermehrt Informationen aus den elektronischen Prüfsystemen der Betriebsprüfung zu erhalten. Dies erleichtert die Abwehr unberechtigter Schätzungen. Bisher war das Recht auf Akteneinsicht deutlich limitiert.
Fachblog

Verlängerte Festsetzungsverjährung von 10 Jahren: Nachweislast des Finanzamtes

In Besteuerungsverfahren kommt es bei Steuerfestsetzungen auf die verlängerte Verjährung an, wenn die Regelverjährung von vier Jahren bereits abgelaufen ist. Hier sollte die sog. Strafrechtsakzessorietät beachtet werden.
Aktuelles

Die Grundsteuerreform - neue Erklärungs- und Anzeigepflichten führen zu erhöhten Strafbarkeitsrisiken für Grundeigentümer

Mit Urteil vom 10.04.2018 verkündete das Bundesverfassungsgericht, dass die Grundsteuer in der ehemaligen Form verfassungswidrig ist.
Fachblog

Cum Ex-Strafprozess gegen Schlüsselfigur

Cum Ex und kein Ende. Nun muss sich ein Rechtsanwalt, der von der Staatsanwaltschaft als eine Schlüsselfigur angesehen wird, dem Vorwurf der Steuerhinterziehung stellen. Es gilt weiterhin die Unschuldsvermutung.
Fachblog

Schweizer Großbank erneut im Fokus - Entdeckungsrisiko: Selbstanzeigen wieder ein Thema

Unter dem Namen "Suisse Secrets" publizieren zahlreiche internationale Medien - wie z.B. die Süddeutsche Zeitung - schwere Vorwürfe gegen eine Schweizer Großbank. Das Entdeckungsrisiko bei Steuerhinterziehung oder Geldwäsche ist nochmals gestiegen.
Fachblog

Cum-Ex-Fälle: Nun rollt die Welle zahlreicher Anzeigen wegen Geldwäsche

Nachdem gerichtlich geklärt ist, dass die doppelte Erstattung von Kapitalertragsteuer eine Steuerhinterziehung bedeutet, reichen Banken bzw. Beteiligte nun Anzeigen wegen des Geldwäscheverdachts ein. Steuerhinterziehung ist eine taugliche Vortat einer Geldwäsche.
Aktuelles

Billigkeitsregelung im Zusammenhang mit der erbschaftsteuerlichen Lohnsummenregelung

In Anbetracht der nun seit zwei Jahren andauernden Corona Krise haben die obersten Finanzbehörden der Länder am 30.12.2021 gleichlautende Billigkeitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Summe der maßgebenden jährlichen Lohnsummen nach § 13a Abs. 3 Satz 5 ErbStG erlassen.
Aktuelles

Haftung des Geschäftsführers für Steuerschulden einer Kapitalgesellschaft auch bei Liquiditätsmangel

Das FG Münster stellte in seinem Beschluss vom 15.10.2021 (9-V-2341/21-K) fest, dass der Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft eine Pflichtverletzung begeht und haftet, wenn er die Steuerschulden der Gesellschaft - selbst bei mangelnden Mitteln - nicht zumindest im gleichen Verhältnis tilgt, wie…
Fachblog

BFH: Kein strukturelles Vollzugsdefizit bei Bargeldbranchen

Der BFH hat festgestellt, dass zumindest im Jahr 2015 die Besteuerung von Bargeldbranchen nicht verfassungswidrig ist. Außerdem befasste sich der BFH mit dem sog. Chi-Quadrat-Test, einer Ziffern-Methode im Schätzungsbereich.
Fachblog

Bußgeldrisiko bei nicht rechtzeitiger Zahlung der Umsatzsteuer

Die gesetzliche Neuregelung der §§ 26a, 26c UStG sollten alle Unternehmer und Berater kennen.
Fachblog

Vorsteuerausschluss bei Wissenmüssen von Steuerhinterziehung

Der EuGH hat sich im April 2021 erneut mit dem Ausschluss der Vorsteuer beim Missbrauch der Vorsteuerabzugsberechtigung befasst. Die Ausführungen des Gerichts sind leider nur kurz, so dass Unternehmen und Finanzgerichte nicht klüger als zuvor sind.
Fachblog

Schlussbesprechung in Betriebsprüfung: Kein Anspruch auf persönliche Anwesenheit

Aufgrund der Einschränkungen (Corona-Maßnahmen) wurden bzw. werden persönliche Schlussbesprechungen in zahlreichen Bundesländern ausgeschlossen. Ist der Verweis der Betriebsprüfung auf ein Telefonat zulässig?
Fachblog

Geänderte Verwaltungsauffassung zur Zurechnung bei Cum/Cum-Gestaltungen

Handlungspflicht z.B. für Geschäftsführer durch das BMF-Schreiben v. 9.7.2021?
Fachblog

Ausgewählte BFH-Urteile/Gesetzesregelungen im Steuerrecht 2021

Das Jahr 2021 neigt sich langsam dem Ende zu. Unsere Steueranwälte/Steuerberater behalten die Entwicklung des Steuerrechts auch 2021 im Blick. Hierzu geben wir hier einige Beispiele.
Fachblog

Steuerstrafverfahren gegen rund 100 Verdächtige wegen Steuerhinterziehung in großem Ausmaß

Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt laut „Süddeutscher Zeitung“ wegen Steuerhinterziehung gegen etwa hundert Verdächtige. Im Fokus stehen Finanzmanager, Steueranwälte und Firmeninhaber. Droht ein „Cum-Ex Nr. 2“?
Fachblog

Neue Pandora Papers: Selbstanzeige für Kapitaleinkünfte sollte geprüft werden

Die neuen sog. Pandora Papers betreffen vorrangig sog. Prominente und Politiker. Es können jedoch auch weitere Personen betroffen sein. Diese neue Enthüllung zeigt erneut: Kapitalanleger, die bisher keine Selbstanzeige abgegegen haben, sind nicht mehr vor dem Fiskus sicher.
Fachblog

Cum-Ex-Skandal: Durchsuchung bei SPD-Politiker wegen Begünstigungsverdacht

Laut Medienberichten hat die Staatsanwaltschaft Köln bestätigt, dass heute Räumlichkeiten in Hamburg (auch in der Finanzverwaltung) durchsucht worden sein sollen.
Fachblog

Durchsuchung in Bundesministerien / Verdacht der Strafvereitelung bei Zoll

Bei Ermittlungen gegen die Geldwäsche-Zentralstelle des Zolls (FIU) hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück heute das Bundesfinanzministerium und -justizministerium in Berlin durchsuchen lassen.
Fachblog

Selbstanzeige bei Kryptowährungen/Bitcoins? Neues BMF-Schreiben kommt zur Einkommensteuer

Zur Zeit stimmen Bund und Länder eine neue Verwaltungsanweisung (BMF-Schreiben) zur ertragsteuerlichen Behandlung von virtuellen Währungen (Kryptowährungen) ab. Aufgrund dieses Schreibens kann im Einzelfall eine Nacherklärung gem. § 153 AO oder gar eine Selbstanzeige zu prüfen sein.
Fachblog

Höhe der Säumniszuschläge verfassungswidrig?

Das Bundesverfassungsgericht sieht die Zinshöhe von 6% pro Jahr ab 2019 als verfassungswidrig an. Nun stellt sich die Frage, ob diese Rechtsprechung auf die Höhe der Säumniszuschläge übertragbar ist und wie die Säumniszuschläge prozessual anfechtbar sind.
Fachblog

Steuerpranger in Baden-Württemberg durch neues Meldeportal

In Badens-Württemberg ermuntert die Landespolitik nun Bürger, Steuerhinterziehungen anderer Bürger anzuzeigen. Anonymes Anschwärzen durch das neue Internetportal ist politisch mindestens fragwürdig.
Fachblog

Neues BMF-Schreiben zu Cum/Cum: Berichtigungserklärungen aktueller Geschäftsführer und Investoren können notwendig sein!

Das BMF hat sich mit aktuellem Schreiben vom 9.7.2021 neu zu Cum/Cum-Sachverhalten positioniert. Wenn ein Geschätsführer oder Investor nun positive Kenntnis von einer unrichtigen Steuererklärung hat, muss er diese berichtigen. Ihm droht sonst ein Steuerstrafverfahren.
Fachblog

BVerfG: 6% Zinshöhe für Jahre ab 2019 ohne Rechtsgrundlage

Nach dem aktuellen Beschluss des BVerfG sind 6% Nachzahlungszinsen für die Jahre 2014-2018 zwar verfassungswidrig, aber trotzdem zu zahlen. Nur für Jahre ab 2019 fehlt die Rechtsgrundlage.
Fachblog

BGH bestätigt Strafbarkeit von Cum-Ex-Geschäften

Der Donner war zu vernehmen: Der BGH hat ein Urteil mit Signalwirkung gefällt. Ermittlungsbehörden werden nun zahlreiche weitere Fälle aufgreifen. Auch droht im Einzelfall die persönliche Haftung von Beteiligten für eingetretene Steuerschäden.
Fachblog

Einspruch bei Kassenprüfung und Schätzung durch die Betriebsprüfung

Das Finanzgericht Münster hat mit einem aktuellen Urteil ein deutliches Signal gesetzt, dass eine Schätzung nicht schon bei jeglichen Formmängeln zulässig ist. Es kommt auf die Auswirkung der Mängel an.
Fachblog

EuGH bestätigt Ausschluss der Vorsteuer und Steuerbefreiung bei Wissenmüssen

Das FG Berlin-Brandenburg hatte Bedenken gegen die sog. Missbrauchsrechtssprechung des EuGH bei der Umsatzsteuer. Es wollte wissen, ob eine Beteiligung an der fremden Steuerhinterziehung erforderlich ist, um die Vorsteuer oder die Steuerbefreiung zu streichen.
Fachblog

Haftungsbescheid gegen Arbeitgeber wegen Lohnsteuer

In der Praxis stellt sich die Frage, ob der Fiskus den Arbeitgeber mittels Haftungsbescheides in Haftung nehmen kann. Schuldner der Lohnsteuer ist der Arbeitnehmer, so dass der Arbeitgeber nur als "Hilfskraft" bemüht wird.
Fachblog

Bundesfinanzminister kaufte Daten aus Dubai / Ermittlungen gegen Steuersünder drohen

Nach aktuellen Medienberichten hat der Bundesfinanzminister für EUR 2 Mio. Daten aus Dubai von einem Datenhändler gekauft. Es drohen Ermittlungen gegen Kapitalanleger. Es sollten bei Bedarf Selbstanzeigen geprüft werden.
Fachblog

Gilt die 3-Tages-Fiktion des § 122 Abs. 2, 2a AO für Bescheide per Fax?

Die richtige Fristberechnung ist für die Wahrung von Einspruchs- und Klagefristen wichtig. Es ist für Steuerbescheide per Fax mit einer weiteren Entscheidung des FG Köln zu rechnen. Bis dahin sollte die sichere Lösung bevorzugt werden.
Aktuelles

Ausschluss der Restschuldbefreiung bei Steuerhinterziehung

Öfters besteht für Mandanten die Frage, ob eine Restschuldbefreiung bei Steuerhinterziehung ausgeschlossen ist. LHP Rechtsanwälte geben Hinweise zur Rechtsprechung, die sich in der Beratungspraxis immer wieder stellen.
Fachblog

Schätzungen durch das Finanzamt: Schon das "Ob" der Schätzung ist zu prüfen

In der Praxis nehmen viele Unternehmen eine Schätzung dem Grunde nach hin und diskutieren nur über die Höhe. Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg zeigt auf, dass schon das "Ob" der Schäzung rechtswidrig sein kann. Dieses Urteil sollten alle Unternehmer mit Kassenführung kennen!
Fachblog

BGH ändert seine Rechtsprechung zur strafrechtlichen Verjährung für das Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt § 266a StGB

Die Strafverteidiger von LHP weisen darauf hin, dass nun zahleiche laufende Verfahren wegen Verjährung einzustellen sind.
Fachblog

Wie ist der Gesetzesstand bei der Vermögensabschöpfung?

Der Gesetzgeber hat in 2020/2021 durch mehrere Gesetzesentwürfe und -änderungen für Unklarheit gesorgt. Daher gibt es hier ein aktuelles Update für Vermögensabschöpfung bei Steuerhinterziehung.
Fachblog

Ausschluss der Vorsteuer und der Steuerbefreiung bei "Wissenmüssen" von Angestellten und Dritten?

Die EUGH-Rechtsprechung und die Neuregelung des § 25f UStG haben Brisanz. Steuerschädlich ist nicht nur ein Wissenmüssen von Vorständen. Auch bei Kenntnis durch Mitarbeiter oder Beauftragte kann eine Wissenszurechnung und damit ein Steuernachteil eintreten. Betroffen sind alle Rechtsformen.
Aktuelles

Anforderungen an die Unterschrift unter ein notarielles Testament

Das OLG (Oberlandesgericht) Köln hat in seinem Beschluss vom 18. Mai 2020, Az.: 2Wx 102/20, die Anforderungen an die Unterschrift unter ein notarielles Testament näher definiert und gleichzeitig auf die Unterschiede zu einer Unterschrift unter ein handschriftliches Testament hingewiesen – diese sind…
Aktuelles

Wegfall des Verschonungsabschlags bei Insolvenzeröffnung?

Kommentar zu BFH Urteil vom 1. Juni 2020: Die bloße Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der KG führt noch nicht zum anteiligen Wegfall der steuerlichen Betriebsvermögensverschonung.
Aktuelles

Zum Ausschluss eines GmbH-Gesellschafters bei fehlender Einlage

Der BGH hat mit Urteil vom 04. August 2020 entschieden, dass über den Ausschluss eines GmbH-Gesellschafters aus der Gesellschaft und die Verwertung seines Geschäftsanteils nicht gleichzeitig entschieden werden muss. Dies gilt selbst dann, wenn der Gesellschafter seine bereits fällig gestellte…
Fachblog

Anspruch auf Akteneinsicht beim Finanzamt

Nach alter Rechtslage konnten Finanzämter nach ihrem Ermessen über die Akteneinsicht entscheiden. Diese Rechtslage hat sich zugunsten der Betroffenen geändert. Betroffene und Berater sollten diese neue Rechtsprechung kennen.
Fachblog

Schätzung bei Taxiunternehmen: Gibt es Vorgaben für Schichtzettel?

In Betriebsprüfungen wird in der Praxis immer wieder auf die BFH-Rechtsprechung zu Schichtzetteln hingewiesen. Das Urteil vom 26.02.2004 definiert jedoch nicht den genauen unverzichtbaren Inhalt. Mit dieser Argumentation kann Schätzungen entgegengetreten werden.
Fachblog

BFH begrenzt den Datenzugriff der Betriebsprüfung

In der Praxis stellt sich immer wieder die Frage, in welchem Umfang der Betriebsprüfer Zugriff auf die Daten des Unternehmens nehmen oder die Vorlage von Daten verlangen darf. Eine unberechtigte Weigerung des Unternehmens ist eine Pflichtverletzung (Schätzungsrisiko!).
Fachblog

Schätzungen: BFH-Urteil hilft in Betriebsprüfungsfällen bei Bargeldbranchen (Einnahme-Überschuss-Rechner)

Bisher stützten sich Betriebsprüfer bei Schätzungen oft auf Aufzeichnungsmängel bei der Buchführung. Der BFH stellte nun fest: Es gibt keine allgemeine förmliche Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht. Es gelten jedoch die Pflichten nach den Einzelsteuergesetzen wie z.B. § 22 UStG.
Fachblog

Corona-Überbrückungshilfen nicht EU-konform?

Zur Zeit besteht keine Rechtssicherheit, ob Unternehmer die Überbrückungshilfen zurückzahlen müssen. Noch ist unklar, ob und welche Überbrückungshilfen dem EU-Recht entsprechen.
Fachblog

Strenge Anforderungen an die Kassenführung können Steuerberatungsmandate belasten

Steuerberater sollten Aufragsverhältnisse dahingehend überprüfen, welche Hinweispflichten sie gegenüber kassenführenden Mandanten treffen.
Fachblog

Wie oft wird ein Betrieb durch das Finanzamt geprüft?

Ein wichtiger Faktor ist hierbei die Größenklasse. Hierzu sind durch das Bundesfinanzministerium für den Zeitraum bis 1.1.2022 aktuelle Schwellenwerte festgelegt worden.
Fachblog

Neuregelung der Geldwäsche: Neues Risiko für Steuerberater

Der Gesetzgeber will den Tatbestand der Geldwäsche verschärfen: Was Steuerberater jetzt wissen sollten, erfahren sie hier in dieser Nachricht, da sie sich künftig häufiger auch unberechtigt dem Verdacht der Geldwäsche aussetzen können.
Fachblog

Nachträgliche Überprüfungspflicht für Steuerberater bei Corona-Überbrückungshilfen ihrer Mandanten?

Immer öfter stellen Steuerberater in der Praxis die Frage, ob sie nachträglich überprüfen müssen, ob ihr Mandant die Corona-Überbrückungshilfe zu recht erhalten hat oder ob sie ihn auf Zweifel hinweisen müssen.
Fachblog

Verzögerungsgeld in Betriebsprüfung: 2 aktuelle Urteile

Das Verzögerungsgeld droht bei Nichtvorlage von Unterlagen in der Beriebsprüfung durch das Finanzamt. Zahlreiche Urteile sind hierzu mittlerweile ergangen, die Berater kennen sollen. Ein aktuelles Urteil betrifft die sog. Wiederholungsgefahr.
Fachblog

Steuerstundung aufgrund von Nachteilen durch behördliche Corona-Schutzmaßnahmen

Zahlreiche Stundungen gemäß BMF-Schreiben laufen spätestens Ende des Jahres aus. Ein neuer Argumentationsansatz kann helfen.
Aktuelles

GbR als Wohnungseigentümer: Haftungsrisiken für ausgeschiedene GbR- Gesellschafter

Bekanntlich können nicht nur Privatpersonen, sondern auch Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) Eigentümer einer Wohnung sein. Auch sie trifft dann – ebenso wie jeden anderen Miteigentümer – die Pflicht zur Zahlung von Hausgeld. Der BGH hat nun entschieden, dass für den Fall, dass ein…
Fachblog

Säumniszuschläge in der Prüfung der Sozialversicherung: Geänderte Rechtsprechung!

Nach aktueller Rechtsprechung ist die Festsetzung von Säumniszuschlägen (12% p.a.) für nachträgliche Beitragsfestsetzungen in Prüfungen nur noch bei Vorsatz zulässig. Grobe Fahrlässigkeit genügt nicht mehr. Hierdurch tritt für viele geprüfte Arbeitgeber eine Erleichterung ein.
Fachblog

Gesetzesentwurf ermöglicht Vermögensabschöpfung auch bei Verjährung (Gesetz zur Fortentwicklung der Strafprozessordnung) 

Eine Vermögensabschöpfung soll nun trotz einer Verjährung nicht nur bei Steuerhinterziehung, sondern bei allen Straftaten möglich sein. Unser Rechtsanwalt Dirk Beyer hat hierzu in einem Gast-Editorial der Fachzeitschrift NWB Nr. 45 vom 6.11.2020 kritisch Stellung genommen.
Fachblog

Treffen Steuerberater Prüfpflichten bei Corona-Soforthilfen?

Aufgrund der zahlreichen Anträge auf Corona-Soforthilfen durch Mandanten stehen Steuerberater aktuell oft vor der Frage, ob sie die Anträge bzw. Mittelverwendung prüfen oder HInweise geben müssen. Unser Rechtsanwalt Dirk Beyer hat sich hiermit aktuell in der Fachzeitschrift NWB auseinandergesetzt.
Fachblog

Bundesrat sieht Änderungsbedarf am Verbandssanktionengesetz ("Unternehmensstrafrecht")

Die Gesetzgebung geht weiter. Der Bundesrat hat über den Gesetzgebungsentwurf diskutiert und Änderungsbedarf angemeldet.
Fachblog

Müssen Steuerberater Corona-Soforthilfen nachträglich prüfen?

Aufgrund der Nachprüfungsverfahren in allen Bundesländern stellen sich Steuerberater oft die Frage, ob sie von sich aus aktiv werden müssen und sich sonst ggf. strafbar machen können. Die Bundessteuerberaterkammer hat aktuelle Hinweise gegeben.
Fachblog

Ist die Hinterziehung einer ausländischen Steuer in Deutschland strafbar?

Mandanten und Berater tragen an uns öfter die Frage heran, ob die deutsche Justiz die Hinterziehung einer ausländischen Steuer bestrafen kann. Die Antwort ist ein klares „Jein“. Es kommt darauf an, um welche Steuer es sich handelt. Hierzu geben wir hier erste Hinweise.
Fachblog

Vermietungsportal liefert Daten an Finanzämter - Vermieter sollten bei Bedarf Selbstanzeige prüfen

Die Finanzverwaltung hat aktuell erreicht, dass ein Vermietungsportal Daten über Vermietungen an die Finanzämter meldet. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sind steuerpflichtig. Hier kann eine Selbstanzeige für Vermieter zu prüfen sein.
Fachblog

VGA nach Hinzuschätzung bei einer GmbH?

in steuerlichen Betriebsprüfungen bei einer GmbH kann eine VGA drohen. Die VGA hat besondere Voraussetzungen, so dass diese nicht immer widerspruchslos hingenommen werden muss.
Fachblog

Aus der Trickkiste des Gesetzgebers: Steuereintreibung nach Verjährung

Die sog. Corona-Krise führt zu Gesetzesänderungen, die auch vor der Regelung der Steuerhinterziehung nicht Halt machen. Im Gasteditorial in der aktuellen NWB-Zeitschrift nimmt unser Rechsanwalt Dirk Beyer hierzu Stellung.
Fachblog

Neues zur steuerlichen Behandlung von Kryptowährungen

Nachdem das FG Baden-Württemberg im Rahmen seines Urteils vom 02. März 2018 (5 K 2508/17) bereits (am Rande) angemerkt hatte, dass nach aktueller Rechtslage erhebliche Zweifel an einer Steuerpflicht für Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen bestehen, hat sich nun auch das FG Nürnberg mit…
Fachblog

Neuregelung der Sanktionen gegen Unternehmenskriminalität

Die Große Koalition verfolgt mit einem aktuellen Gesetzesentwurf das Ziel, Unternehmen bei Fehlverhalten aus dem Unternehmen heraus künftig effektiver sanktionieren und zur Vermeidung und Sachverhaltsaufklärung motivieren zu können.
Fachblog

Steuerhinterziehung: Neuregelung der Verjährung

Der Gesetzgeber prescht im Schatten der sog. Corona-Krise vor und regelt nun auch die steuerstrafrechtliche Verjährung neu. Hintergrund: Die Ermittlungsbehörden waren wegen des angeordneten Shutdowns oft an Ermittlungstätigkeiten gehindert.
Fachblog

Strafverfahren bei Kurzarbeit-Betrug: Risiken für Unternehmer und Arbeitnehmer

Die sog. Corona-Krise verlangt oft die Einführung von Kurzarbeit. Jede Subventionierung im großen Stil ist mit Leistungsmissbrauch verbunden. Der Strafbarkeitsvorwurf kann auch unberechtigt sein. Wir als Strafverteidiger stellen hier im Überblick die Strafbarkeitsrisiken dar.
Fachblog

Wirtschaftskrise: Chance in Betriebsprüfungen!

Die aktuelle Wirtschaftskrise erschwert für eine Vielzahl von Betrieben die Möglichkeit einer tragbaren Einigung. Dennoch zeigt die Praxis, dass es auch erfreuliche Fälle gibt.
Fachblog

Soforthilfe wegen Corona-Krise: Aktuelle Antworten auf Praxisfragen

Der Staat greift betroffenen Unternehmen, Freiberuflern und sonstigen Selbständigen wirtschaftlich unter die Arme. Hierzu sollten die Anträge vollständig und richtig gestellt werden, um unnötige Verzögerungen zu vermeiden. Wir geben hier aktuelle Praxistipps.
Fachblog

Corona-Gesetz: längere Unterbrechung von Strafverfahren möglich

Hauptverhandlungen können in Strafverfahren zur Zeit nur erschwert geschehen. Daher sieht der Gesetzgeber vor, dass die strafrechtliche Verjährung für max. 2 Monate nicht aus diesem Grund eintreten soll.
Fachblog

Schätzungen im Steuerstrafverfahren - BGH aktuell

Der BGH hat sich zur Schätzung in Steuerstrafverfahren geäußert. Das Urteil sollte Steuerstrafverteidigern bekannt sein. Der BGH hat sich erneut nicht genauer mit Kritik an der Richtsatzsammlung auseinandergesetzt.
Fachblog

Neuregelungen für das Straf- und Bußgeldverfahren bei Hinterziehung - AStBV (St) 2020

Die obersten Finanzbehörden der Länder haben am 1.12.2019 die Anweisungen für das Straf- und Bußgeldverfahren (Steuer) – AStBV (St) 2020 – geändert. Diese sollten einem Steuerstrafverteidiger bekannt sein.
Fachblog

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen in der Corona-Krise?

Ein schneller Stundungsantrag kann Teil eines Rettungspakets. So erhält das Unternehmen kurzfristig mehr finanziellen Freiraum. Aktuell gibt es Erleichterung bei Stundungen. Ein Strafbarkeitsrisiko sollte vermieden werden.
Fachblog

Corona-Krise: Erleichterung bei Steuerstundungen! Bestehen Mitteilungspflichten bei Stundung oder Herabsetzung von Vorauszahlungen? Auswirkung der Krise auf Betriebsprüfung?

Aus der Praxis erreichen uns im Moment öfters Anfragen, ob sich bei einer Stundung Mitteilungspflichten bei einer Besserung der Verhältnisse ergeben. Auch fragen uns Mandanten nach den Auswirkungen der Krise auf Betriebsprüfungen.
Fachblog

BGH sieht Richtsatzsammlung als mögliche Schätzungsmethode

Der BGH betont die gebotene Vorsicht bei Anwendung der Richtsatzsammlung, verwirft diese Datensammlung als Schätzgrundlage jedoch nicht.
Fachblog

BMF gewährt steuerliche Erleichterungen wegen Corona-Krise

Das BMF hat schnell und unbürokratisch reagiert und z.B. Stundungsmöglichkeiten für die wichtigsten Steuern vorgesehen.
Fachblog

Verteidigung gegen Schätzungen im Steuerstrafverfahren

Die aktuelle Rechtsprechung des BGH zu Schätzungen in Steuerstrafverfahren sollte bekannt sein, um die Möglichkeiten einer Verteidigung effektiv nutzen zu können.
Fachblog

BGH aktuell zur Schätzung in Steuerstrafverfahren

Der BGH hat sich zur Schätzung in Steuerstrafverfahren geäußert. Leider hat er vermieden, sich im Detail mit der Kritik an der Richtsatzsammlung auseinanderzusetzen.
LHP: Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater PartG mbB
Köln

An der Pauluskirche 3-5, 50677 Köln,
Telefon: +49 221 39 09 770

Niederlassung Zürich

Tödistrasse 53, CH-8027 Zürich,
Telefon: +41 44 212 3535

Auszeichnungen & Zertifikate als Steuerkanzlei - LHP Rechtsanwälte